Ampy November 20 2014

Laden Sie Ihr Iphone oder Android durch Bewegung auf

Mit jeder neuen auf dem Markt erscheinenden Smartphone-Generation wird die Hardwareleistung gesteigert, wobei die Akkuleistung diesen Anstieg meistens nicht verfolgen kann. Selbstverständlich kann das ein Problem für viele Benutzer darstellen, und das neue Gadget.

AMPY von der Kickstarter-Plattform soll eine Lösung dieses Problems sein. Die Abmessungen des Gerätes sind klein, in seiner Ausführung ist es leicht und übertragbar, und seine Funktion ist ähnlich wie die Funktion eines Ersatzakkus.

AMPY funktioniert auf dem Prinzip der Zwischenspeicherung kinetischer Energie, die man durch Bewegung gewinnt. Es speichert diese Energie solange, bis man sie für das Aufladen des Iphones,  Androids oder sonstiger Geräte gebrauchen kann. Man spricht hier von der Energieverwertung; je aktiver der Benutzer ist - durch Laufen, Rennen oder Radfahren, desto schneller wird AMPY geladen.

Die erzeugte Energie wird im Akku des Gerätes gespeichert, und das Aufladen des Mobiltelefons beginnt, indem man es per USB-Anschluss an AMPY anschließt. Die Erzeuger behaupten, dass die AMPY-Ausführung dem Aufladen per Steckdose entspricht, das heißt die Aufladegeschwindigkeit sollte identisch sein.

Die ins AMPY-Gerät gespeicherte Energie kann auch monatelang nach dem Aufladen benutzt werden. Da seine Funktion in Form eines „externen Akkus“ vorgesehen ist, kann das Gerät auch seitens Benutzer benutzt werden, die tagsüber keine Zeit für viel Bewegung haben oder dazu nicht neigen. Nämlich, AMPY kann auch per Steckdose durch einen Micro-USB-Stecker aufgeladen werden. Somit kann es wo immer nötig mitgenommen werden, und man muss sich keine Sorgen um das Aufladen machen.

Da das Gerät in erster Linie für Handys vorgesehen ist, kommt auch eine Anwendung dazu, mit welcher man die Menge erzeugter Energie und verbrauchter Kalorien verfolgen kann. Allerdings ist die Anwendung für den Betrieb des Gerätes nicht erforderlich.

Die Erfinder von AMPY heben auch seine Größe im Vergleich zu kommerziellen Ladegeräten und Mobiltelefonen hervor.

Dem Team von Ingenieuren und Designern, die verschiedene Prototypen in Interaktion mit potenziellen Käufern stundenlang getestet haben, sind auch die an AMPY verliehenen Preise zu verdanken, unter welchen Clean Energy Trust Consumer Favorite Prize und Energy Prize at the Northwestern University Venture Challenge besonders zu erwähnen sind. Da das Projekt im Kickstarter-Rahmen erfolgreich finanziert wurde, ist zu erwarten, dass die ersten Geräte im Juni nächsten Jahres in den Händen ihrer Benutzer sein werden.